Aktuelles zu Online Marketing, SEO & weitere News

Google macht Ernst und verstärkt seinen Kampf gegen langsame Website. Der Suchmaschinenriese möchte in Zukunft langsame Websites entsprechend kennzeichnen. Langfrist möchte man damit langsame oder eben schnelle Websites identifizieren und eine Kennzeichnung schaffen, und damit für potentielle Besucher  „hochqualitative Nutzererlebnisse auszuzeichnen“.

Wie die Kennzeichnung aussehen, steht noch nicht endgültig fest. Möglich ist entweder eine Kennzeichnung mit einem grünen (schnell) oder roten (langsam) Balken, oder aber sogar mit einer konkreten Nachricht („Usally loads slow“), wie das folgende Bild von Google veranschaulicht.

 

Vorteil für schnelle Website

Für schnelle Websites bedeutet dies einen entscheidenden Vorteil, wenn Google auf seinem Browser die Website als solche kennzeichnet, da gerade im Web nichts mehr nervt als eine langsame Websites.

Nachteile für langsame Website

Für langsame Websites bedeutet dies hingegen einen fühlbaren Nachteil, da für solche gekennzeichnete die Gefahr besteht, dass der User erst gar nicht warten möchte und die negative Google-Kennzeichnung diesen erheblich beeinflussen.

SEO Faktor langsame Website

War eine langsame Websites immer schon ein Killer für ein erfolgreiches Ranking bei Google, könnte diese Kennzeichnung noch mehr zu einer Abwertung führen, ein noch schlechteres Ranking für die betroffene Seite wäre die entsprechende Konsequenz.

Dies könnte gerade bei einer mobilen Website dramatisch ins Gewicht fallen, da Google hier hohe Maßstäbe ansetzt und für die mobile Ansicht eine sehr hohe Geschwindigkeit im Mobilen Netz erwartet. Wer dies nicht glaubt, sollt einmal seine Website mit dem Google Tool PageSpeed Inshights testen und sich die unterschiedliche Bewertung der mobilen und der Desktop Variante ansehen.

Langsame Websites sind heute leider keine Ausnahme und stehen dem Erfolg erheblich im Wege, ein negatives Ranking der eigenen Website ist die Folge. Sprechen wir darüber.

Google Bewertung
5.0